Author: katminmuns

heilsame Berührungen

Kein Mensch kann auf Berührungen verzichten und doch gibt es immer weniger davon in unserer modernen Gesellschaft.
Berührungen geben Sicherheit, Geborgenheit, und Halt und wirken so massgeblich gegen Angst.
Berührt werden entspannt und beruhigt. Der Mensch ist auf Berührungen angewiesen.

Babys würden sterben ohne berührt zu werden. Hirn und körperliche Entwicklungen könnten sich verzögern oder auch gar nicht stattfinden. Berühren signalisiert dem Baby du bist da und wir nehmen dich wahr. Für das Baby macht es so einen Sinn da zu sein.
Über den Tastsinn lernen Babys sich selbst und seine Umgebung zu begreifen.

Körperliche Berührung streichelt die Seele, reguliert das Nervensystem und stärkt den Körper. Es beeinflußt unser Immunsytem, das Herz-Kreislaufystem sowie den Stoffwechsel positiv. Auch schon kleinste Berührungen zeigen große Wunder. Es senkt das Stresshormon Cortisol und erhöht die Ausschüttung von Prolaktin, das u.a. für Entspannung zustädig ist. Auch Schmerzen und Depressionen können gelindert werden.

Der Mensch braucht Körperkontakt und heilsame Berührungen.
Deshalb sind auch Berührungen in der Therapie einfach notwendig.

Körperorientierte Traumatherapie

Bei der körperorientierten Traumatherapie geht es vor allem darum, die Regulationsfähigkeit des Nervensystem wiederherzustellen.

Ein Trauma ist eine Verletzung des Menschen. Man unterscheidet hierbei das Schocktrauma,
( ein überwältigendes Erlebnis, wobei die aufgebrachte Energie im System steckengeblieben ist und das Toleranzfenster des Nervensystem gesprengt wurde.)
und das Entwicklungstrauma,
(meist über ein längeren Zeitraum in der Kindheit entstanden, bei Vernachlässigung, Alleingelassen werden,etc..,
Dabei konnte sich das Toleranzfenster des Nervensystems nicht weit geung ausbilden.)
Durch traumatische Erereignisse im Leben eines Menschen kann es zu den verschiedensten Symptomen kommen z.B. ständig hohe Anspannung des gesamten Systems, Überregbarkeit, Erstarrung, Depressionen, Ängste,Panik,starke Agressionsausbrüche sowie das Gefühl im Leben niemals richtig zu Recht zu kommen.
Meist ist das autonome Nervensystem in einem übereregten Zustand oder es kollabiert, so das die Herausforderungen im Leben nur schwer gemeistert werden können,

Mit Hilfe dieser Arbeit kann es möglich werden, die Flexibilität des Nervensystems gesunden zu lassen, um ausgeglichener und  mit der richtigen Kraft und Spannung und mit mehr Wahlmöglichkeiten im eigenen Verhalten durchs Leben zu gehen.Es kann eine größere Flexibilität in den eigenen Handlungen erreicht werden, so dass man jetzt nicht mehr hilflos ausgeliefert ist.  Die eigene Kontrolle  über sich und sein Leben wird zurückerlangt. Wichtig hierbei ist es, die Selbstregulation wieder  zu erlangen.

Dazu ist es wichtig, sich wieder mit seinem Körper und allen Körpesignalen  und Empfindungen
zu verbinden. So kann dem Körper geholfen werden, sein inneres Gleichgewicht wieder zu erlangen und die traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten und zu integrieren.

 

 

Energetische Körperarbeit

Meine eigene Körperarbeit entdeckte ich durch jahrelange eigene Körpertherapien und Erfahrungen mit verschiedenen anderen Methoden, wie Lomi Lomi Nui, Atemtherapie und auch einige energetische Heilwesen, sowie durch das Lesen im morphogenetischen Feld.
Der Klient darf bei dieser Methode angezogen bleiben.
Diese Körperarbeit setzt sich zusammen aus zarten bis kraftvollen Berührungen in Verbindung mit Energie, die aus meinen Händen strömen darf. Alles was im Moment sein darf, darf sein…es ist eine absichtslose Behandlung, die genau das gerade erzeugt, was der Klient in diesem Moment braucht. Manchmal wollen einfach nur Tränen fließen, manchmal will der Klient sich gerade nur entspannen und es kommt zu einer tiefen Ruhe in Ihm/ihr. Manchmal lernt der Klient einfach nur seinen Körper kennen und lernt wieder sich zu fühlen, das was wirklich in ihm und mit ihm ist.
Manchmal geschieht Heilung, der Klient erinnert sich an was, Glaubenssätze werden aufgelöst…., es darf sich etwas transformieren.

Meistens sehe ich eine Bild, was gerade den Zustand des Klienten beschreibt und so können wir während der Sitzung mit diesem Bild  arbeiten.

Bei Interesse freue ich mich auf ihren Anruf!